Bereit für "Next Level Team Work"?

  • von
  • Kollaboration
  • Performance
  • Team
Organisationsberatung - Potential von Leitbildern

Wie ein Kick-start-Programm dein Team handlungs-, leistungs- und zukunftsfähig macht

Willkommen in der neuen Realität der Arbeitswelt: Aktuell erleben wir ein Wechselbad der Stimmungen zwischen Euphorie und Frust. Großartig, wie viel konzentrierter wir arbeiten können, wenn wir nicht den ganzen Tag mit Meeting-Domino verbringen und wie flexibel und schnell plötzlich Entscheidungen im Team getroffen werden, weil alle so fokussiert sind! Wenn da nur nicht die wirtschaftliche Unsicherheit wäre. ... die technischen Ruckeleien. ... und die Missverständnisse und Kommunikationslücken zwischen Kollegen, die man seit Wochen höchstens im Video Chat sieht (wenn denn die Kollegen ihre Kamera einschalten). ... plus nicht zuletzt der nagende Verdacht, dass der ein oder andere Kollege Home Office mit bezahltem Urlaub gleichsetzt.

In einer aktuellen GoTo-Studie von LogMeIn gaben 55% der Deutschen an, dass sie gerne dauerhaft von zu Hause arbeiten würden. Wie valide diese Zahlen auch sein mögen, wir fragen uns unwillkürlich, wie Teams, die bisher zum Großteil von Präsenz und Nähe gekennzeichnet waren, unter diesen neuen Rahmenbedingungen funktionieren können. Der Großteil der Arbeit in Organisationen wird nicht von Einzelnen geleistet, sondern von Teams. Die Zusammenarbeit mit anderen beflügelt den Menschen zu mehr Produktivität. Das Team ist die wohl leistungsfähigste Organisationseinheit: Hier werden Ideen geboren, Probleme gelöst und Konzepte geplant und verprobt.

Jedes Team ist ein System, komplex, mit vielen ineinandergreifenden Zahnrädchen. Dieses System hat sich mit all seinen Dimensionen über Wochen, Monate und Jahre entwickelt. Mit hoher Wahrscheinlichkeit ist dies ein unbewusster Entwicklungsprozess. In der täglichen Arbeit geraten gemeinsame Ziele, Werte und Regeln oft aus dem Blickfeld. Besonders in Zeiten gravierenden Wandels sind diese aber entscheidend für ein eingespieltes funktionierendes Team, um handlungs- und zukunftsfähig zu sein.

Höchste Zeit für einen Boxenstopp, um das Betriebssystem des Teams unter die Lupe zu nehmen, Klarheit zu schaffen, Ziele und Strategien zu definieren, Lücken zu schließen und Widersprüche aufzulösen.

Potential und Ergebnis: “Next Level Team Work” Programm

“Next Level Team Work” ist ein Kick-start-Programm für Teams. Das ganzheitliche Teamentwicklungsprogramm funktioniert modular und virtuell.

Ihr Nutzen:

  • Das System Team wird iterativ verbessert, indem sich alle Teammitglieder einbringen und jeder auf den gleichen Stand gebracht wird. Sachebene, Gruppendynamik und Persönlichkeit der Einzelnen werden dabei systematisch verknüpft.
  • Nach der gemeinschaftlichen Erarbeitung des “Next Level Team Work” Programms hat das Team Klarheit, Einigkeit und Commitment für alle relevanten Schlüsseldimensionen der Teamkultur.
  • Das Team hat gemeinsame Ziele und Strategien entwickelt und verabschiedet sowie konkrete Projektkonzepte ausgearbeitet und initialisiert.
  • Darüber hinaus hat das Team die Arbeitsweisen des “Next Level Team Work” bereits in konkreter Projektarbeit verprobt und verinnerlicht.
  • Das Team ist handlungs-, leistungs- und zukunftsfähig.

Programmablauf und -inhalte

Das Programm besteht aus vier aufeinander aufbauende virtuellen Modulen plus begleitende Transferarbeit einzeln und in Kleingruppen. Die Module können einzeln eingesetzt werden. Gesamthaft entfalten sie allerdings ihre volle synergetische Wirkung.

  • Modul 1: Team Health Check
    Als initiale Bestandsaufnahme werden 1:1-Interviews mit den Teammitgliedern geführt. Daraus ergibt sich eine ganzheitliche Teamdiagnose, die Aufschluss über die aktuelle Teamentwicklungsphase, Werte, Kultur, Prozesse und Verhaltensnormen gibt. Die Ergebnisse werden konsolidiert geteilt und dienen als Basis für die weiterführende maßgeschneiderte Teamarbeit.

  • Modul 2: Teamkultur
    Im interaktiven Auftakt-Workshop beleuchtet und definiert das Team alle relevanten Dimensionen des Teamsystems: Purpose, Werte, gemeinsame Ziele, persönliche Ziele, Rollen / Verantwortlichkeiten / Schnittstellen, Bedürfnisse, Stärken und Schwächen.
  • Modul 3: Teamstrategie
    Der folgende virtuelle Workshop baut auf der erarbeiteten Teamkultur auf und stellt inhaltliche Themen und Aufgaben des Teams in den Mittelpunkt. Strategisch wichtige Ziele werden gesammelt und priorisiert. Pro Prio-Ziel wird eine Projektgruppe gebildet, die anhand einer vorgegebenen Struktur in den nächsten vier Wochen ein Konzept zur Zielerreichung erarbeitet und die konkrete Umsetzung plant und initialisiert.

  • Modul 4: Arbeitsweisen im Team
    Der nächste Workshop steht im Zeichen des Praxistransfers. Hier werden die Regeln und Aktivitäten in der operativen Zusammenarbeit, in der Kommunikation und Entscheidungsfindung festgelegt.

  • Modul 5: Abschlusspräsentation der Projektkonzepte
    Im Abschluss-Workshop werden die ausgearbeiteten Konzepte der in Modul 3 definierten Gruppen präsentiert, diskutiert und gefeiert.

Während es sich bei Modul 1 im Kern um 1:1 Interviews handelt, bestehen die Module 2 bis 5 aus virtuellen interaktiven Live-Workshops von jeweils ca. 3 Stunden.

Zwischen den Modulen gibt es Reflexions- und Praxisarbeit - unter Anleitung und in Eigenregie der Teammitglieder. Es geht darum, die in den Live-Modulen erarbeiteten Aspekte - einzeln und/oder in Kollaboration mit anderen - zu vertiefen, in der Praxis zu verankern und so systematisch an Flughöhe zu gewinnen. Zum Einsatz kommen dabei erfolgserprobte Formate, wie z.B. Working-out-loud, Masterminds, Deep-dive-Input-Sessions, Buddy-Work, und On-demand-Coaching. Die Transferarbeit ist als Blended-Learning-Konzept angelegt: Das Verarbeiten, Vertiefen und Weiterentwickeln findet sowohl über digitale Kollaborationsplattformen statt als auch in persönlichem Austausch.

Nach Ablauf des “Next Level Team Work” Programms ist das Team dazu befähigt, den Teamentwicklungsprozess in Eigenregie weiterzuführen.

Teilnehmer

Das Programm ist für Teams und Abteilungen zw. 6 und 30 Personen geeignet.

Zeitrahmen

Idealerweise liegen zwischen den Modulen nicht mehr als 2 Wochen, sodass das Gesamtprogramm ca. 8 Wochen bei einem Zeitinvest von durchschnittlich ca. 3 Stunden pro Woche pro Teammitglied dauert. Beginn und Laufzeit des Programms können flexibel auf individuelle Anforderungen abgestimmt werden.

Interessiert, das Miteinander im Team zu verbessern? Klarheit, Einigkeit und Commitment für alle relevanten Schlüsseldimensionen der Teamkultur zu schaffen?

Jetzt Kontakt aufnehmen

Zurück